Rechtsboerse.de  
Artikelsuche 
> Nachrichtenticker
> Archiv
Datum: 21.12.2014                                      > Bericht einsenden                                        > Zugang für Mitglieder
> Anmeldung


Newsletter

Bitte melden Sie sich bei unserem Newsletter an.
Email:
anmelden
abmelden

Anzeige
 
Kategorie Versicherungsrecht  

Ausschlußklausel - psychische Erkrankung

06.07.2009: Psychische Erkrankungen sind sowohl in der privaten Unfallversicherung als auch in der Restschuldversicherung bei Darlehen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen - aber nicht immer.

Stellt sich nämlich die psychische Erkrankung als Folge einer z. B. zunächst körperlichen Primärerkrankung dar, war also ihr Auslöser nicht psychischer Art, sondern Folge körperlicher Reaktionen oder auch Nebenfolge der zunächst gegen die körperliche Erkrankung verabreichten Medikamente, dann besteht Leistungspflicht des Versicherers - und dieser hat auch noch die B e w e i s l a s t dafür, dass es sich nicht um eine psychische Primärerkrankung handelt. Denn wer sich auf den Ausschluß beruft, muss ihn beweisen.

Die Frage muss also lauten: War die psychische Erkrankung Primärerkrankung (dann Ausschluß) oder Sekundärerkrankung (dann Leisutungsprflicht). 

Foto: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Versicherungsrecht Gabriele Lindhofer

Autor: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Versicherungsrecht Gabriele Lindhofer
Kanzlei Graf von Luxburg & Lindhofer
Goethestraße 68
80336 München
Telefon: 089-544234-0
Fax: 089-544234-20
mail: ra-lindhofer@gmx.de  
http://www.raevonluxburg-lindhofer.de  

Mitgeteilt durch
BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.
Groß-Zimmerner-Str. 36 a
64807 Dieburg
Telefon: 06071-823780
Internet: http://www.fachanwalt-hotline.de

06.07.2009 /

Kommentare [neu]
keine Kommentare vorhanden [neu]
Verwandte Artikel
Riskante Hybrid-Anleihen
Zypries: Ein guter Tag für alle, die sich ehrenamtlich im Verein engagieren
Bundestag verabschiedet Erbrechtsreform
Bundestag beschließt Gesetz zum Schutz von Opfern und Zeugen im Strafverfahren
Bundestag beschließt Stärkung der Anlegerrechte

Weitere Beiträge

Mehr Informationen für Versicherte:

16.01.2008 von roosen

Der Ratgeber zum neuen Versicherungsvertragsrecht

weiter lesen ...

Künftig mehr Transparenz im Versicherungswesen

21.12.2007 von roosen

Die Verordnung über Informationspflichten bei Versicherungsverträgen (VVG-InfoV) ist heute im Bundesgesetzgesetzblatt verkündet worden.

weiter lesen ...

Besserer Versicherungsschutz im Straßenverkehr

10.11.2007 von roosen

Heute ist das Zweite Gesetz zur Änderung des Pflichtversicherungsgesetzes endgültig verabschiedet worden.

weiter lesen ...

Bundesrat billigt neues Versicherungsvertragsrecht

21.09.2007 von roosen

Die Reform des Versicherungsvertragsrechts hat heute nach dem Bundestag auch den Bundesrat passiert. Die Novelle wird am 1. Januar 2008 in Kraft treten.

weiter lesen ...

Versicherungsrecht: Zum Kilometerstand muss man stehen

21.09.2007 von roosen

Wer dem Kaskoversicherer eine zu geringe Laufleistung seines gestohlenen Pkws mitteilt, riskiert den Versicherungsschutz.

weiter lesen ...

 



Startseite  |  Arbeitsrecht  |  Arzthaftungsrecht  |  Bau- und Architektenrecht  |  Erbrecht  |  Familienrecht Scheidungsanwalt  |  Imobilienrecht  |  Internetrecht  |  Kapitalanlagerecht  |  Lebensversicherungen  |  Medizin- und Gesundheitsrecht  |  Miet- und Wohnungseigentumsrecht  |  Sozialrecht  |  Steuerrecht / Steuerstrafrecht  |  Streitschlichtung  |  Verbraucherrechte  |  Urheber- und Medienrecht  |  Verkehrsrecht  |  Versicherungsrecht  |  Verwaltungsrecht  |  Wirtschaftsrecht  |  Sonstige Rechtsgebiete  |  Bericht einsenden  |  Aktuelle Umfrage  |  FAQ - Die wichtigsten Fragen  |  Ticker  |  Forum  |  Archiv  |  Kontakt  |  Registration  |  Sitemap  |  Impressum  | 
 
Webdesign by imediatec Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V. - Copyright © 2007